Widerspruch eines Gesellschafters

Auf Widerspruch eines Gesellschafters gegen nachgenannte Handlungen entscheidet der Richter auf Begehren des einsprechenden Gesellschafters:

  • Verkauf zu einem Gesamtübernahmepreis
  • Ablehnung eines Gesamtverkaufs
  • Beschlossene Art der Veräusserung von Grundstücken.

Passivlegitimation

  • Der Anspruch auf das Liquidationsergebnis, der die innergesellschaftliche Beziehung betrifft und sich auf die Auflösung der Gesellschaft bezieht, ist nicht gegen die Gesellschaft, sondern gegen den anderen Gesellschafter zu richten.
  • Quelle: Handelsgericht ZH, 29.04.2009, ZR 2009, S. 257

Drucken / Weiterempfehlen: